Aktuelles

Unsere Stühle in den Stadien der Fußballeuropameisterschaften 2016!

18-02-2016
Im Dezember 2014 haben wir den Vertrag für die Realisierung des neu gebauten Stadions in Lyon gewonnen. Der Auftraggeber, Vinci Construction, hat uns eingeladen, auch ein Angebot für die Lieferung der Stühle im Objekt in Nizza zu erstellen. Nach den schlechten Erfahrungen mit den früheren Sitzen, suchte man nach einem zuverlässigen Lieferanten. Außerdem habe dem Kunden der Abacus Stuhl einfach gefallen, meint Andrzej Żurawski, Sales & Project Manager von Forum Seating. Interessant sei auch, dass nicht der finanzielle Aspekt bei der Entscheidung in Nizza der Wichtigste war. Unsere Stühle seien teurer gewesen als die der Konkurrenz, jedoch siegten wir dank der Ästhetik. Ausschlaggebend sei auch gewesen, dass wir uns verpflichtet haben, die Sitze innerhalb von zwei Monaten auszutauschen, genau in der Pause der Spielsaison. Um das bewerkstelligen zur können, haben wir die Anzahl und die Verankerung der Sitze an die bereits vorhandenen Befestigungsmöglichkeiten angepasst, gemäß der gültigen normen der FIFA und UEFA , erklärt Żurawski.
 
Die Arbeiten wurden, wie vereinbart Anfang September beendet. Im Stadion wurden in etwa 32 000 Stühle Abacus Bronze und 4000  Stühle Abacus Silver, deren Armlehnen mit Kunstleder gepolstert und mit Schaum gefüllt sind, installiert. Die Stühle haben dieselben Farben wie der Fußballverein, an ihrer Unterseite befinden sich speziell vorbereitete rote Etiketts.
 
Die Arbeiten im Stadion in Lyon sind auch in der Endphase. Bei diesem handelt es sich um ein neu erbautes Stadion, daher habe man sich besonders auf die Gestaltung der Tribünen konzentriert. In Zusammenarbeit mit Architekten und dem Hauptauftragnehmer bereitete man 15 Entwürfe der Sitzplatzierung vor, so dass die Linearität der Stufen, wie auch der Schriftzug, der mit Hilfe der farblichen Sitze gestaltet wurde, zum Vorschein käme, sagt Andrzej Żurawski. Zudem sei zu beachten, dass dieses Stadien erheblich größer sei als in Nizza – hier wurden 59 000 Abacus Sitze (Bronze, wie auch Silver) montiert. Auf den VIP-Tribünen und der Ersatzbank befinden sich die Stühle Oscar mit zweitstufigem Heizsystem. Des Weiteren habe man den Konferenzsaal mit über 280 Vision-Stühlen mit Schreibtablar ausgestattet, fügt er hinzu.
 
Das Projekt des Stuhls Abacus wurde in Zusammenarbeit mit dem renommierten Architektenbüro Arup gestaltet. Seine Autorin – Rebecca Stewart – wurde für ihr Werk mit dem FX Award ausgezeichnet, der an internationale Design-Talente verliehen wird. Die Stuhllinie ist widerstandfähig gegen mechanische Beschädigungen jeglicher Art, was auch Belastungstests bestätigen. Seine Ästhetik und Funktionalität macht Abacus so zu einem unverzichtbaren Begleiter in Sportstadien. 
 
Fotos: © Allianz Riviera - Architecte du stade : Wilmotte & Associés SA
 
Zurück